DEINE KLICKS bringen dem Verein 2.000 Euro

Der Verein braucht Geld!
Das sollte auch dem letzten Teilnehmer der Mitglieder-Versammlung vom 24. April bewusst geworden sein. Und Geld zu sammeln, ist manchmal einfacher als man denkt:

Die HSG nimmt dieses Jahr an der Aktion „Sparda-vereint“ teil. Dabei erhalten die 30 Vereinsprojekte mit den meisten Stimmen jeweils 2.000,- Euro. Mit DEINER Stimme unterstützt DU DEINEN Verein, indem DU einmal täglich 30 Sekunden DEINER Zeit opferst.

Was DU tun musst? Ganz einfach:

  1. Klicke auf den folgenden Link – Jugend fördert Jugend
  2. Klicke auf den Button „Abstimmen“
  3. Gib DEINE E-Mailadresse ab.
  4. DU erhältst eine E-Mail, in welche DU einen Link bestätigen musst, um DEINE Stimmabgabe zu bestätigen.

WICHTIG: Diese vier Schritte solltest DU täglich von deinem Rechner, Smartphone, Tablet, Mac oder oder oder ausführen, um die HSG im Voting nach vorne zu bringen.

 

 

 

Veröffentlicht unter Verein

HSG-Damen krönen ihre Saison mit einer Topleistung im Abschlussspiel

Damen: Spieltag 18 – Gegner: HSG Nieder-Roden II

Am vergangenen Sonntag traten die HSG Damen (Tabellenplatz 2) gegen die Landesliga-Reserve der HSG Nieder-Roden (Tabellenplatz 3) an. Mit 4 Punkten-Abstand zu den Gastgeberinnen stand das Spiel unter dem Motto „eigentlich egal“.

Doch ein Spiel unter dem Motto „alles egal“ sollten die Zuschauer in der Nieder-Röder Halle nicht zu sehen bekommen. Im Gegenteil, die zweite Mannschaft der Nieder-Röderinnen bediente sich einiger Spielerinnen aus dem Kader ihrer ersten Mannschaft. Die HSG-Damen, als feststehender Aufsteigender angereist, wurden in der Kabine ebenfalls eingeschworen das bevorstehende Spiel als Härtetest für die kommende Saison in der Bezirksoberliga zu nutzen und entsprechend konzentriert zu agieren.

Der Kopf – Wach von der ersten Minute an

Hochkonzentriert und voller Ehrgeiz begannen die HSG-Damen die Partie. Mit einer engagierten Laufarbeit in der offensiven Abwehrformation konnte man die spielstarke Mittelfrau der Landesliga-Mannschaft meistens stoppen. Gegentreffer blieben aber leider nicht aus, da sich, wie eingangs erwähnt, die zweite Mannschaft der HSG Nieder-Roden noch durch weitere Spielerinnen aus dem Landesliga-Kader bedient hatte. Diese trafen meist von der Außenposition oder über den Kreis.

Die Gäste antworteten jedoch unbeeindruckt mit Toren über die schnelle Mitte oder durch die zweite Welle und konnten das Spiel ausgeglichen gestalten. Einen herben Rückschlag erlitt das Team in der 20. Minuten als Alex ihre Gegenspielerin auf dem Weg zum Tempogegenstoss-Tor leicht berührte, diese daraufhin im Vollsprint das Gleichgewicht verlor und fiel. Folgerichtig, und seiner Linie entsprechend, zeigte Schiedsrichter Krahl die rote Karte.

Die Lunge – Kämpfen – jetzt erst recht

Bis zu diesem Zeitpunkt war die HSG Obertshausen Heusenstamm den Hausherrinnen ebenbürtig (9:8). Doch mit dem Wegfall einer Säule des HSG-Spiels, geriet vor allen Dingen das Angriffsspiel der HSG-Damen ins Wanken. Tore über die erste und zweite Welle durch die Rodgauerinnen waren die Folge. Eine Auszeit verhinderte den völligen Zusammenbruch und brachte die Mannschaft wieder zurück auf die Strecke. Dennoch musste man mit einem 5-Tore-Rückstand in die Pause gehen.

Doch anstatt mit hängenden Köpfen in die Kabine zu schlürfen und den Glauben an einen Sieg zu verlieren, entbrannte während der Pausenansprache wieder der Ehrgeiz. Mit noch mehr Einsatz für die Nebenfrau und mehr Konzept im Angriff wollten die Damen den Rückstand egalisieren.

Gesagt – Getan

Die Damen starteten mit voller Energie in Halbzeit Zwei und konnten mit einem 5:1-Lauf bereits in der 40.Minute zum 20:20 Ausgleich einnetzen und die Gastgeberinnen damit zur Auszeit zwingen.

Das Herz – Vollgas bis zur Schlusssekunde

Sicher hatten sich die Trainerinnen der HSG Nieder-Roden mehr von Ihrer Auszeit erhofft. Doch der gewünschte Effekt verpuffte. Mit Spielzügen, gut eingeleiteten Auslösehandlungen und dem ein oder anderen Freistoß-Trick (so nie im Training geübt) gelang den HSG-Damen die Wende. Sie setzten sich in der Folge auf bis zu 3 Tore ab, ehe man dem intensiven und schnellem Spiel Tribut zollen musste.

Die Nieder-Röder glaubten ihrerseits durch Würfe aus dem Rückraum ein geeignetes Mittel gegen die kompakt agierende Defensive der HSG-Damen gefunden zu haben, denn Durchbrüche bis an den 6-Meter-Kreis oder Kreisanspiele gelangen kaum noch. Und genau hier hatten Sie ihre Meisterin gefunden. Jassi, die in der ersten Halbzeit teilweise unglücklich aussah, parierte, nach einer verletzungsbedingten Einwechslung, nahezu alle Bälle.

Fast stehende K.O. gelang beiden Mannschaften nur wenig im Angriff. Dementsprechend stand es von der 53.Minute an 27:27 unentschieden, ohne das eines der beiden Teams das Spiel für sich entscheiden konnte. Und so war es in der 58. Minute eine der oben genannten Freistoß-Varianten durch die Marsha völlig frei am Kreis auftauchte. Sie brachte den Ball im Tor unter und die Damen kämpften bis zum Schlusspfiff gegen ein Gegentor der Hausherrinnen an.

 

Mit Erfolg – Endstand: HSG Nieder-Roden 27:28 HSG Obertshausen Heusenstamm!

 

Zum Abschluss muss man sagen, dass die Zuschauer ein tolles letztes Saisonspiel mit einem BOL-tauglichem Spielniveau geboten bekamen. Zum einen, weil beide Mannschaften keinen Larifari-Handball boten, sondern ernsthaft, intensiv, doch zugleich jederzeit fair agierten. Zum anderen geht ein Dankeschön an den Unparteiischen Florian Krahl, der mit seiner klaren Linie und seinem guten Auge die Voraussetzungen für ein hartumkämpftes Handballspiel gelegt hat.

Die Damen gehen jetzt in die verdiente Sommerpause. Bis Mitte September hat die Mannschaft Zeit die zuletzt gezeigte Leistungen zu festigen, damit man in der Saison 2016/2017 in der BOL wieder auf Punktejagd gehen kann.

Es spielten: Jassi, Alex (1), Vanny (3), Marsha (5), Tanja (9/4), Marlene (6/2), Melina (1), Katharina (1), Janine (1), Anna, Marcela, Jackie, Martina (1), Titan

Veröffentlicht unter Damen

A-Klasse Tschau

Damen: Spieltag 17 – Gegner: TV Langenselbold II

Großer Jubel nach Abpfiff in der Badstraße – die Damen der HSG hatten gerade mit einer souveränen Leistung gegen Langenselbold II den Aufstieg klar gemacht.

Vor dem Spiel lautete die Devise mit 100% in das Spiel zu starten, um so früh wie möglich zu zeigen, wer heute das Spiel gewinnen will. Dank einer vollen Bank sollte das Spiel vor allem über die Schnelligkeit entschieden werden.

Dies setzten die Damen auch perfekt um: nach zehn Minuten nahm der Gegner bereits eine Auszeit, da die HSG Damen nach zahlreichen Tempogegenstößen 6:1 in Führung lagen. Auch danach spielten die Damen souverän weiter und ließen nie Zweifel aufkommen, dieses Spiel noch aus der Hand zu geben. Dank einer guten offensiven Abwehr und einem kreativen Angriff gingen die Damen mit 15:5 in die Pause.

In der zweiten Hälften spielten die HSG Damen aufgrund des hohen Vorsprungs nicht mehr so zielstrebig nach vorne, sondern verwalteten den komfortablen Vorsprung. Sie spielten den Sieg sicher runter. Unter standing ovation gingen die letzten Sekunden von der Uhr und die Damen konnten den verdienten vorzeitigen Aufstieg bejubeln. Der Endstand von 24:9 war dabei nur noch nebensächlich.

Ein Dank geht hierbei noch einmal an die zahlreichen Fans, die die Damen lautstark unterstützten und an die Metzgerei Auer, die die tollen Aufstiegsshirts gesponsert haben, Danke dafür!

Das letzte Saisonspiel steht am Sonntag in Nieder-Roden an; auch hier würden sich die Damen über Unterstützung freuen, um die erfolgreiche Saison gemeinsam zu beenden.

Veröffentlicht unter Damen

Jahreshauptversammlung und Saisonabschlussfeier am 24.04. in Obertshausen

Liebe Spieler_innen, liebe Eltern,

hiermit laden wir Euch ganz herzlich zu unserer Saisonabschlussfeier ein. Die Feier findet am 24.04.2016 in der Sporthalle Badstraße in Obertshausen statt. Bei dieser Veranstaltung sollen Spiel und Spaß im Vordergrund stehen. Wir haben uns das folgende Programm für Euch überlegt:

11 Uhr              Jahreshauptversammlung der Handballabteilung

12 Uhr             Spiel der Jüngsten gegen eine Elternauswahl

13 Uhr             wD gegen mD

14 Uhr             mB gegen eine Elternauswahl

14:45 Uhr        mB gegen ehemalige wB

15:30 Uhr        Damen gegen Herren (evtl. im E-Jugend-Modus)

Danach lassen wir den Nachmittag gemütlich ausklingen. Es wird auch für das leibliche Wohl gesorgt sein und für jede/n Jugend-Spieler_in ein kleines Andenken an diesen Tag geben.

Wir bitten Euch ganz herzlich, für das Kuchen- und Salatbüffet einen Kuchen/Salat zu spenden. Ca. 3 Kuchen und 2 Salate pro Mannschaft sind ausreichend. Bitte darauf achten, dass die Kuchen ohne Sahne und ungebackene Creme zubereitet werden. Genauso brauchen wir auch Helfer_innen, die beim Verkauf von Speisen und Getränken helfen können. Bitte eine kurze Info, wer einen Kuchen mitbringen oder helfen kann, an jojo.lippert@freenet.de.

Wir freuen uns sehr, wenn viele von Euch kommen und wir einen schönen Tag zusammen verbringen können!

Euer Vorstand

Anlage: Tagesordnung der Jahreshauptversammlung

Hiermit laden wir Sie zur Jahreshauptversammlung der Abteilung Handball der TSV Heusenstamm und der TG Obertshausen ein. Die Veranstaltung wird am 24.04.16 um 11:00 Uhr in der Sporthalle Badstraße in Obertshausen stattfinden.

  1. Begrüßung
  2. Feststellung der Anwesenheit
  3. Bericht des Vorstands
  4. Bericht Kassenwart
  5. Entlastung des Vorstandes
  6. Anträge
  7. Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung sind mindestens acht Tage vor der Versammlung schriftlich beim Abteilungsvorstand einzureichen.

Der Vorstand hofft auf rege Teilnahme und interessante Diskussionsbeiträge.

 

Rolf Schohl

(Abteilungsvorstand)

Veröffentlicht unter Verein